• Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

0

Jérémie Chameroy, Pierre-Marie Guihard (Hrsg.)

Produktion und Recyceln von Münzen in der Spätantike / Produire et recycler la monnaie au Bas-Empire

RGZM – Tagungen, Band 29
1. Auflage 2016, 304 Seiten,
104 überwiegend farbige Abbildungen,
21 x 29,7 cm, Softcover, fadengeheftet
ISBN 978-3-88467-270-9 48

EUR 48,00

zzgl. Versandkosten

Art.Nr. 2026

Gewicht 1,33 kg

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Datei Dateigröße
Tagungen_29_Chameroy u.a._Titelei Einleitung.pdf

Inhaltsverzeichnis und Einleitung | Münzen in der Spätantike

0.18 MB

Produktion und Recyceln von Münzen in der Spätantike / Produire et recycler la monnaie au Bas-Empire

Produktion und Recyceln von Münzen in der Spätantike / Produire et recycler la monnaie au Bas-Empire

Viele Studien haben bisher die offizielle bzw. inoffizielle Münzproduktion spezifisch und getrennt behandelt. Die in diesem Band gesammelten Beiträge hingegen untersuchen die gegenseitigen Auswirkungen von Staat und Privaten in der Münzproduktion sowie die Anpassungsfähigkeit des römischen Münzsystems an Krisensituationen. Numismatiker, Historiker und Archäologen behandeln hier die Münze im Hinblick auf drei Themen: Münzreformen und usus publicus, Münzgebrauch und lange Umlaufzeit der offiziellen bzw. inoffiziellen Münzsorten, Münzstätten und Offizinen im städtischen bzw. ländlichen Kontext.

Si beaucoup d’études ont privilégié jusqu’ici une approche spécifique et séparée de la production monétaire officielle et non officielle, les communications rassemblées dans cet ouvrage s’intéressent à l’interaction de l’Etat et des particuliers au sein de la production monétaire ainsi qu’au degré d’adaptation du système monétaire romain face aux situations de crise. Numismates, historiens et archéologues abordent ici la monnaie à travers trois thèmes: les réformes monétaires et l’usus publicus, l’usage et de la longue circulation des espèces officielles et non officielles, les ateliers et officines en milieux urbain et rural.