• Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

0

Sonja Filip, Alexandra Hilgner (Hrsg.)

Die Dame mit der Phönixkrone

Tang-zeitliche Grabbeigaben der Adeligen Li Chui (711-736)

populärwissenschaftliche Reihe, 2013
140 Seiten mit 170 meist farbigen Abbildungen
21 x 28,5 cm, Fadenheftung, fester Einband
ISBN 978-3-88467-211-2 24.9

EUR 24,90

zzgl. Versandkosten

Art.Nr. 3605

Gewicht 0,82 kg

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Datei Dateigröße
Pop_Band_LiChui_Titelei.pdf

Inhaltsverzeichnis | Die Dame mit der Phönixkrone

0.61 MB

Die Dame mit der Phönixkrone

Die Dame mit der Phönixkrone

Tang-zeitliche Grabbeigaben der Adeligen Li Chui (711-736)

Die Tang-Dynastie (618-907) – auch das goldene Zeitalter Chinas genannt – war eine blühende Epoche voller faszinierender Kulturphänomene. Das Zentrum des kosmopolitisch ausgerichteten Kaiserreichs bildete die vom heutigen Xi’an überlagerte Millionenstadt Chang’an – eine der größten Metropolen ihrer Zeit. Als Protagonisten des höfischen Lebens prägten Adelige das Stadtbild, deren luxuriöser Lebensstil sich auch in den pompös ausgestatteten Grabanlagen widerspiegelt. Diese findet man heute meist beraubt vor. Nur die herrlichen Wandmalereien und die zahlreichen, von den Grabräubern unbeachteten Tonfiguren konnten bisher eine vage Vorstellung vom ursprünglichen Umfang der Grabbeigaben und der ehemaligen Pracht der unterirdischen Kammern vermitteln.

Im Jahr 2001 wurde in Xi’an das unversehrte Grab der 736 verstorbenen Li Chui ausgegraben, einer Urenkelin des Kaisers Gaozu. Sechs Jahre dauerte die Restaurierung des umfangreichen Grabinventars durch ein deutsch-chinesisches Team. Erstmalig gelang es, das opulente Schmuckensemble einer Tang-zeitlichen Dame zu rekonstruieren. Mit den Ergebnissen der wissenschaftlichen Auswertung durch ein Team von Spezialisten unterschiedlicher Disziplinen bieten sich neue Erkenntnisse zur damaligen Bestattungskultur. Diese werden hier erstmals einem breiten Publikum vorgestellt. Reich bebilderte Exkurse zu Themen wie z.B. Weinkultur, Daoismus oder Alchemie gewähren darüber hinaus einen Einblick in den Tang-zeitlichen Alltag.

→ Link zur englischen Ausgabe